| Home | Aktuelles | Konzertrepertoire | Musikstudenten | Klavierunterricht | Klavierbegleitung | Vita | Kontakt | Impressum | Datenschutz |

Bildergalerie

Kolumbus (Klaviertheater)

Das Klaviertheater "Kolumbus" wurde 2009 im Stockmann-Saal des Ludwig-Thoma-Hauses Dachau aufgeführt nach einer Idee von Charlotte Remling.
Texte und Musik: Petra Morper


Kolumbus mit seinen Matrosen


Kolumbus hat beim portugiesischen König keinen Erfolg. Er hätte so gern bewiesen, dass die Erde keine Scheibe ist.


Erst bei der spanischen Königin Isabella erhält er Geld für die Entdeckungreise. Nach langer Reise beginnen die Matrosen zu meutern, weil kein Land in Sicht scheint


Statt in China, landet Kolumbus bei den Indianern in Amerika


Geschenke sollen die Einheimischen freundlich stimmen


Königin Isabella in Spanien hofft auf den Erfolg ihrer Flotte. Ob Kolumbus nur ein Schwätzer ist?


Die Indios geben ein Fest für die Fremden


Fremde Speisen und Gebräuche


Abschied von den Seefahrern


Eine Zofe am Hofe Isabellas vertreibt sich mit Musik die Zeit


Zum Empfang des Helden wird ein großes Fest bereitet. Aber der Hofstaat ist frech und hat ein loses Mundwerk gegenüber Kolumbus, der ohne chinesisches Gold heimgekehrt ist.


Eine Hodame berichtet von der unersättlichen Geld- und Machtgier Isabellas


Kolumbus trötet sich mit Musik


Erst als Kolumbus sich an den französischen Hof wenden will, um eine zweite Reise nach Westen zu erwirken, gibt Isabella ihm das schnellste Schiff. Sie allein will die Herrscherin über die neuen Länder werden.


Schöne Frauen lächeln ihm zu


Ein Page spielt zum Abschied


Der ganze Hofstaat ist am Ende glücklich über die Entdeckung der neuen Länder


Dank an die Mitwirkenden